Genug ist genug!

Protest gegen Eurest und Commerzbank

Donnerstag, 26. Januar 2012, 12:30 Uhr
Vor den WDR-Arkaden, Breite Straße / Ecke Tunisstraße, Köln.

Die IWW Ortsgruppe Köln verteilt Flugblätter, um die Öffentlichkeit über die Machenschaften des Subunternehmers Eurest aufzuklären. Wir thematisieren das Geschäftsgebahren der zweitgrößten deutschen Bank.

Denn die Commerzbank ist mit über 18 Milliarden an Steuergeldern gerettet worden. Sie ist dadurch halbstaatlich. Tut sie desshalb etwas für die Bevölkerung dieses Landes? Benimmt sie sich einen Hauch demokratischer? Die Commerzbank ist nach wie vor in über 300 Steueroasen mit Zweckgesellschaften und ähnlichen Konstrukten unterwegs, um der öffentlichen Hand Gelder zu entziehen. Ihr Essen lässt sie von der kaltherzigen Profitmaschine Eurest als Subunternehmer produzieren.

Wir unterstützen die Forderungen unsere Frankfurter Kollgeinnen und Kollgen:

  • Kostenlose Mahlzeiten für Kantinen- und Küchenpersonal
  • Schluss mit Bespitzelung und Schikanen!
  • Ein echter Schluck aus der Pulle: 50,-€ mehr für alle.
  • Übernahme aller Beschäftigten in von Schließung bedrohten Filalen der Commerzbank
  • Schluss mit der Auslagerung: Die Commerzbank soll ihre Kantinen wieder selbst betreiben!

Mehr Infos über den Konflikt bei Eurest und der Commerzbank findet ihr auf wobblies.de.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s