Manfred Rouhs und die Grenzen der Satire

Das endgültige Satire-Magazin Titanic testet die Toleranz eines rechtsradikalen rheinischen Demagogen, der sich als Vorkämpfer von Meinungsfreiheit und Satire ausgibt – solange es gegen „den Islam“ geht:

Wir dokumentieren diesen Text für die Nachwelt und distanzieren uns selbstverständlich aufs Schärfste von eventuellen Beleidigungen und Entgleisungen:

Und Sie,Manfred Rouhs,

sind Vorsitzender der rechtspopulistischen Partei „Pro Deutschland“ und wollen im November den Mohammedfilm „Innocence of Muslims“ zeigen – mit etwas Glück in einem Berliner Kino,vielleicht auch nur in einer Lagerhalle.“Der hat ein paar sehr provozierende Sequenzen“,sagten Sie im Fernsehen,“aber er ist natürlich auch ein Bestandteil politischer Satire,und wie heißt es so schön:Die Satire darf alles.“
Rouhs,Sie süßes Krefelder Nazischweinchen!Auf Ihre Solidarität haben Satiriker wie wir gewartet.Und doch stellen wir uns verwundert die Frage: Wie sind Sie,eine schwabbelige Spottgeburt aus Dreck und Göring,zu Ihrem überraschend weitherzigen Satirebegriff gekommen? Waren Sie gerade in einem Inzestbordell mit der Schändung Ihrer bewußtlos geschlagenen Schwester beschäftigt,derweil ein minderjähriger Schäferhund Sie von hinten penetrierte,als ihnen einfiel:Das muß im Rahmen der Satire erlaubt sein?Ließen Sie sich angekettet von Holger Apfel mit Kot und toten Ratten bewerfen? Suchten Sie in Ihren Bauchfalten nach Ihrem kleinen Penis,um beim Kindergeburtstag Ihrer Tochter zu „Hitlerjunge Quex“ ordentlich was wegzuwichsen?Na,Sie werden´s wohl am besten wissen.Als Bestandteil der politischen Satire danken wir Ihnen,Sie rechtsradikaler Rotzklumpen,jedenfalls vielmals für die Steilvorlage.

Gerne wieder! Titanic

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s